161. Woher stammen die Spaltungen innerhalb der christlichen Kirche?

Viele Spaltungen sind zurückzuführen auf die sündige Art des Menschen:

Ehrgeiz und Eifersucht der führenden Männer, Neid und Zank der Gemeinden, die für den Ruhm ihrer Leiter und für die eigene Größe kämpfen und dagegen andere herabsetzen, sind oft die Ursache. Außerdem Unbußfertigkeit, Zuchtlosigkeit und Rechthaberei einzelner Glieder der Kirche. Die Verbreitung von Sonderlehren und Irrlehren (Lehren, die im Widerspruch zum Evangelium stehen) führen notwendigerweise zu Trennungen. Menschen, die sich um Irrlehrer sammeln und Andersgläubige verurteilen, bilden eine Sekte.

  • Wenn Eifersucht und Zank unter euch sind, seid ihr da nicht fleischlich und lebt nach Menschenweise? Denn wenn der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere aber: Ich zu Apollos –, ist das nicht nach Menschenweise geredet? (1. Kor. 3,3‑4)
  • Ich ermahne euch aber, Brüder und Schwestern, dass ihr auf die achtet, die Zwietracht und Ärgernis anrichten entgegen der Lehre, die ihr gelernt habt, und euch von ihnen abwendet. (Röm. 16,17)
  • Ich ermahne euch aber, Brüder und Schwestern, im Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle mit einer Stimme redet; und lasst keine Spaltungen unter euch sein, sondern haltet aneinander fest in einem Sinn und in einer Meinung. (1. Kor. 1,10)
  • Zu der letzten Zeit werden Spötter sein, die nach ihren eigenen gottlosen Begierden leben. Diese sind es, die Spaltungen hervorrufen, irdisch Gesinnte, die den Geist nicht haben. (Jud. 18-19)