65. Wodurch unterscheidet sich das zehnte Gebot von den anderen Geboten der zweiten Tafel?

Es führt die Sünde auf ihre eigentliche Quelle, nämlich die böse Begierde des Herzens, zurück, aus welcher alle bösen Gedanken, Worte oder Taten hervorgehen.

  • Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus quillt das Leben. (Spr. 4,23)

So führt das letzte Gebot zur Wurzel aller Sünde: zur Selbstsucht. Ihr Gegenteil ist die Liebe. Sie ist die Erfüllung des Gesetzes.

  • Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung. (Röm. 13,10)