157. Welche Aufgabe hat die Kirche in der Welt?

Die Kirche hat nach dem Befehl ihres Herrn Mission zu treiben und allen Völkern das Evangelium zu verkündigen.

Jedes lebendige Glied am Leibe Christi ist zum Dienst berufen durch Fürbitte, Zeugnis von der Wahrheit, persönliche Mitarbeit in der Gemeinde, durch Treue im irdischen Beruf und in der Verwendung von Zeit, Geld und Besitz. Durch gewissenhafte Erfüllung seiner Pflichten in Familie, Schule, Gesellschaft und Staat ehrt er das Haupt der Kirche.

  • Der Missionsbefehl lautet: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt. 28,18-20)
  • Was ich euch sage in der Finsternis, das redet im Licht; und was euch gesagt wird in das Ohr, das verkündigt auf den Dächern. (Mt. 10,27)
  • Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen. (Mt. 5,13.14.16)
  • Suchet der Stadt Bestes, dahin ich euch habe wegführen lassen, und betet für sie zum Herrn. (Jer. 29,7)
  • So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen. (1. Tim. 2,1)
  • Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. (1. Petr. 3,15)
  • Kauft die Zeit aus! (Kol. 4,5)
  • Setzt eure Ehre darein, dass ihr ein stilles Leben führt und das Eure schafft und mit euren eigenen Händen arbeitet, wie wir euch geboten haben, damit ihr ehrbar wandelt vor denen, die draußen sind, und auf niemanden angewiesen seid. (1. Thess. 4,11-12)
  • Ich übe mich darin, allezeit ein unverletztes Gewissen zu haben vor Gott und den Menschen. (Apg. 24,16)