156. Können wir die wahren Glieder des Leibes Christi von «Namenchristen» unterscheiden?

Nein, denn nur Christus, der göttliche Richter, kann und wird das endgültige Urteil über uns Menschen fällen. Darum sollen wir einander nicht richten. Wer jedoch unbiblisch lehrt oder wandelt und trotz brüderlicher Zurechtweisung sich nicht bessert, gehört nicht in die Gemeinde Christi.

  • Da sprachen die Knechte: Willst du also, dass wir hingehen und es ausjäten? Er sprach: Nein, auf dass ihr nicht zugleich den Weizen mit ausrauft, wenn ihr das Unkraut ausjätet. Lasst beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um die Erntezeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, damit man es verbrenne; aber den Weizen sammelt in meine Scheune. (Mt. 13,28-30)
  • Darum richtet nicht vor der Zeit, bis der Herr kommt, der auch ans Licht bringen wird, was im Finstern verborgen ist, und das Trachten der Herzen offenbar machen wird. (1. Kor. 4,5)
  • Wir gebieten euch aber im Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr euch zurückzieht von allen Brüdern und Schwestern, die unordentlich leben … (2. Thess. 3,6)
  • Einen Menschen, der die Gemeinde spalten will, weise ab, wenn er einmal und noch einmal ermahnt ist. (Tit. 3,10)