170. Was ist die Bedeutung der Taufe?

Dieses Gnadenmittel sagt mir ein Zweifaches:

  1. So wie das Wasser den Körper reinigt, so reinigt Christi Blut uns von allen Sünden.
  2. So wie der Getaufte im Wasser untergetaucht und wieder gereinigt zum Vorschein kommt, so stellt die Taufe das Sterben des alten Menschen und die Erneuerung des neuen Menschen dar.

So ist die Taufe beides: ein Sinnbild und ein Pfand dafür, dass meine Sünden wirklich durch Christi Blut abgewaschen sind. Sie weist mich auf das Kreuz hin und ruft mir zu: Das ist auch für dich geschehen!

Sie ist ferner ein Pfand dafür, dass ich mit Christus gestorben, begraben, auferstanden (Wiedergeburt) und mit dem Heiligen Geiste getauft bin, um fortan in einem neuen Leben zu wandeln.

  • Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. (Apg. 2,38)
  • Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. (Mk. 16,16)
  • Wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft? So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, auf dass, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, so auch wir in einem neuen Leben wandeln. (Röm. 6,3-4)
  • Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen. (Gal. 3,27)
  • Als aber erschien die Freundlichkeit und Menschenliebe Gottes, unseres Heilands, machte er uns selig – nicht um der Werke willen, die wir in Gerechtigkeit getan hätten, sondern nach seiner Barmherzigkeit – durch das Bad der Wiedergeburt und Erneuerung im Heiligen Geist. (Tit. 3,4-5)