79. Was tat Jesus während seiner öffentlichen Wirksamkeit?

Als höchster Prophet verkündigte er die frohe Botschaft vom Reich Gottes.

Er forderte die Menschen auf zur Buße.

Er berief Jünger in seine Nachfolge und lehrte sie. Auch Christi Taten gehören zu seinem prophetischen Wirken. Jesus tat viele Zeichen und Wunder. Damit bestätigte der Vater die Sendung des Sohnes.

Seine Taten umfassen vier Gruppen und beweisen seine Macht:

  1. über die Schöpfung (z.B. Stillung des Sturmes);
  2. über die Krankheiten durch Heilung der Kranken;
  3. über das Reich der Finsternis durch Befreiung von Dämonen;
  4. über den Tod durch Totenerweckungen.

Überall zeigte Christus, dass er gekommen ist, die Herrschaft Gottes aufzurichten und die volle Erlösung zu bringen.

  • Einen Propheten wie mich wird dir der Herr, dein Gott, erwecken aus dir und aus deinen Brüdern; dem sollt ihr gehorchen. (5. Mose 18,15)
  • Jesus von Nazareth, der ein Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor Gott und allem Volk. (Lk. 24,19)
  • Jesus predigte das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe herbeigekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium! (Mk. 1,14-15)
  • Jesus sprach zu ihnen: Kommt, folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen! (Mk. 1,17)
  • Durch viele solche Gleichnisse sagte er ihnen das Wort so, wie sie es hören konnten. Und ohne Gleichnisse redete er nicht zu ihnen; aber wenn sie allein waren, legte er seinen Jüngern alles aus. (Mk. 4,33-34)
  • Die Bergpredigt (Mt. 5–7)
  • Die Gleichnisse vom Himmelreich (Mt.13)
  • Die Kraft des Herrn war mit ihm, dass er heilen konnte. (Lk. 5,17)
  • Gott hat Jesus von Nazareth gesalbt mit Heiligem Geist und Kraft; der ist umhergezogen und hat Gutes getan und alle gesund gemacht, die in der Gewalt des Teufels waren, denn Gott war mit ihm. (Apg. 10,38)
  • Jesus antwortete und sprach zu ihnen (den Jüngern Johannes des Täufers): Geht hin und sagt Johannes wieder, was ihr hört und seht: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf und Armen wird das Evangelium gepredigt. (Mt. 11,4-5)