83. Wie reagierte Jesus auf den Hass der Menschen?

Jesus sah sein Leiden voraus und entzog sich ihm nicht. Ohne gegen die Menschen bitter zu werden, ging er entschlossen dem Kreuz entgegen und gab sein Leben aus Liebe für alle willig dahin.

  • Der Menschensohn wird den Hohenpriestern und Schriftgelehrten überantwortet werden; und sie werden ihn zum Tode verurteilen und werden ihn den Heiden überantworten, damit sie ihn verspotten und geißeln und kreuzigen; und am dritten Tage wird er auferstehen. (Mt. 20,18-19)
  • Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. Niemand nimmt es von mir, sondern ich selber lasse es. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu empfangen. (Joh. 10,11+18)
  • Und als sie kamen an die Stätte, die da heißt Schädelstätte, kreuzigten sie ihn dort und die Übeltäter mit ihm, einen zur Rechten und einen zur Linken. Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun! (Lk. 23,33-34)

Link zum Video: Jesus Christus, unser Erlöser